1.  Home
  2.  Wir über uns
  3.  Mitglieder
  4.  Spenden
  5.  Baumpatenschaft
  6.  Service

Ecoselva unterstützt die Initiative der nationalen Entwicklungshilfeorganisationen in der Dominikanischen Republik, ihr Wissen zu vernetzen, um gemeinsam besser für den Erhalt des Regenwaldes und eine gesunde Umwelt zu arbeiten.

Die Abholzung des Regenwaldes hatte in der Dominikanischen Republik bereits dramatische Züge angenommen. Sie brachte die Wasserversorgung des Landes in eine akute Gefahr. Dies führte zur Entleerung der Flüsse und Wassertalsperren mit diesen dramatischen Folgen:

 

  • Es war nicht mehr genügend Wasser für den Anbau von Reis vorhanden.
  • Die Menschen in den Städten hatten nicht mehr genügend Wasser zur Hygiene mit der Folge einer starken Verbreitung von Infektionskrankheiten.
  • Elektrischer Strom war häufig nicht verfügbar, da die Turbinen bei den Wassertalsperren abgeschaltet werden mussten.

 

Diese Situation hat viele Menschen wach gerüttelt, um gemeinsam für eine gesunde Umwelt zu kämpfen. Heute sind die Erfolge sichtbar. Die Dominikanische Republik ist eines der wenigen Länder, wo es gelungen ist, den Prozess der Abholzung zu stoppen und zu bewirken, dass der Waldbestand in diesem Land wieder zunimmt. Besonders hervorzuheben sind die Wiederaufforstungsprojekte von Plan Sierra in San José de las Matas.

Dieses wertvolle Wissen über einen erfolgreichen Kampf für eine gesunde Umwelt mit einer ausreichenden Wasserversorgung für alle möchten die dominikanischen und  auch lateinamerikanischen Entwicklungshilfe-Organisationen teilen. 

Den Kampf für eine gesunde Umwelt muss gemeinsam geführt werden. Der Erfolg von wenigen Organisationen ist nicht ausreichend. Daher haben dominikanische Entwicklungshilfe-Organisationen das gemeinsames Projekt „Plataforma Nacional“ gestartet. Alle dominikanischen Organisationen aber auch alle lateinamerikanischen Organisationen sind eingeladen, sich über Social Media zum Wissensaustausch zu vernetzen.

Ecoselva richtet diese „Plataforma Nacional“ mit Unterstützung von Microsoft und dem deutschen IT-Systemhaus Synalis ein. Die Plattform basiert auf der professionellen Social Media-Lösung Office 365 und enthält folgende Funktionen:

 

  • Wikis
  • Dokumentbibliotheken
  • Foren
  • Blogs
  • Newsfeeds
  •  Mysites

 

Im Oktober 2014 fand die erste Konferenz zur „Plataforma Nacional“ mit Beteiligung von 14 dominikanischen Organisationen im Ausbildungszentrun von „Plan Sierra“ statt. Es wurden viele wertvolle Vorschläge erarbeitet, wie man über ein professionelles Social Media die Arbeit einer jeden Organisation verbessern kann. Zu dieser Konferenz hatte Ecoselva eingeladen und wurde dabei von den Freiwilligen des Weltwärts-Programms und dem dominikanischen IT-Systemhaus Solvex, Santo Domingo, unterstützt.

Ecoselva bietet an, dieses wichtige und vor allem innovative Projekt „Plataforma Nacional“ weiterhin zu unterstützen. Ecoselva finanziert für drei Jahre jährlich jeweils zwei Workshops für bis zu 40 Teilnehmer, damit ein vernetztes Wissen aufgebaut werden kann.

Ecoselva benötigt für die Finanzierung von 6 Workshops € 18.0000,- (Pro Workshop € 3.000,-)

Ecoselva ist selbst in der dominikanischen Republik gut vernetzt und arbeitet mit folgenden Partnerorganisationen im Rahmen des Freiwilligen-Programms „Weltwärts“ zusammen:

 

 

Ecoselva arbeitet mit nationalen Entwicklungshilfeorganisationen in Peru und in der Dominikanischen Republik zusammen, die sich insbes. für den Regenwaldschutz und die Verbesserung der Lebensbedingungen der dort lebenden Menschen einsetzen. Die Arbeit von Ecoselva wird unterstützt von gegenwärtig 40 Freiwilligen des Weltwärts-Programms, kofinanziert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Die Weltwärts-Freiwilligen sind junge Leute, die über ein abgeschlossenes Studium, Berufsausbildung oder Abitur verfügen. Hauptthemenbereiche der Arbeit der Freiwilligen sind:

 

  • Mitwirkung in Projekten des Regenwaldschutzes und Wiederaufforstung
  • Mitwirkung in Projekten des Umweltschutzes und der Biodiversität
  • Verbesserung der Ernährung insbes. für Kinder und den sanitären Lebensbedingungen in den Dörfern des Regenwaldes.
  • Unterstützung von Projekten mit haitianischen Flüchtlingen
  • Mitwirkung im Projekt "Plataforma Nacional"

 

 Unterstützen Sie unser Projekt "Wissensvernetzung":